Mittwoch, 24. Juli 2019

Kreisneu

Notruf: 112

Feuerwehrangehörige arbeiten erstmals auf Kriegsgräberstätte in Frankreich

Spontan haben sich im letzten Herbst Feuerwehrkameraden aus verschiedenen Altersabteilungen von Feuerwehren im Landkreis Biberach bereit erklärt, einen Einsatz auf einem Kriegsgräberfriedhof im Ausland zu leisten. Nach Wochen der Vorbereitung und Organisation war es Mitte Juni soweit: Elf Feuerwehrsenioren aus Erolzheim, Kirchdorf, Berkheim, Oberessendorf, Moosburg, Hailtingen, Emerfeld und Schwendi  fuhren mit zwei MTW´s, die vom DRK Biberach und der Feuerwehr Erolzheim freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden für zwei Wochen nach Frankreich, um auf der Kriegsgräberstätte „Spicherer Höhen“ zu arbeiten. Untergebracht waren die Feuerwehrkameraden auf deutscher Seite in der Graf-Werder-Kaserne in Saarlouis.Bild1Die Ortschaft Spicheren hat etwa 3300 Einwohner und liegt oberhalb von Saarbrücken auf französischer Seite

Weiterlesen

Stellv. Ministerpräsident lädt zum Empfang

Zu einem Empfang mit Würdigung für das enorme Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz wurden wir vom stellv. Ministerpräsident Thomas Strobl nach Ulm in die Wilhelmsburgkaserne eingeladen. Herzlich eingeladen waren zudem auch die Familienangehörigen der Helferinnen und Helfer.

Weiterlesen

Thomas Engler feiert seinen 50. Geburtstag

Thomas Engler, stellvertretender Vorsitzender des KFV konnte im Juni 2019 seinen 50. Geburtstag feiern. Eine Abordnung des Verbandsauschusses mit Vorsitzendem Herbert Glutsch gratulierte ihm und überreichte ihm ein Geldgeschenk. Der Vorsitzende bedankte sich beim Jubilar für seinen Einsatz zum Wohle des Kreisfeuerwehrverbands und wünschte ihm alles Gute, ganz besonders Gesundheit und Zufriedenheit.

Weiter Bilder hier klicken....

Bericht/Fotos GB

Treffen der Kreisobmänner der Altersabteilungen

Der Vertreter im Beirat für die Altersabteilungen im Landesfeuerwehrverband, Walter Ochs, hatte für den       11. April 2019 die Kreisobmänner und Ihre Stellvertreter nach Langenenslingen-Andelfingen eingeladen.

Am Vormittag besichtigten die Altersobmänner die Firma Anke, welche hochwertige Werk- und Hobelbänke herstellt. Im Lauf der zweieinhalbstündigen Führung erklärte der Betriebsleiter alle Bereiche des Betriebs. Im Metallbereich werden die Unterteile der Werkbänke einschließlich ihrer Ausrüstung mit Schubladen und Türen hergestellt. Im Holzbereich werden jährlich mehrere Tausend Festmeter Buchenholz aus heimischen Wäldern zu hochwertigen Arbeitsplatten und Hobelbänken verarbeitet.

Am Nachmittag berichtete Walter Ochs über die Themen, mit denen sich der Beirat derzeit befasst. Daran schloss sich ein zwangloses Gespräch an. Die Versammlung endete um 16 Uhr.

Bericht Georg Hartmann

Newsletter Anmeldung